AKTUELLES


Wie sich viele sicherlich schon gedacht haben, müssen wir unser 1. Reihenkonzert mit Franz Vitzthum am 12./13. Februar absagen. Wir versuchen aber, das Konzert zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr nachzuholen. Um die Zeit bis zum nächsten ‚richtigen‘ Konzert zu überbrücken, haben wir ein neues Video gemacht, das wir hier gerne präsentieren. Wir wünschen allen viel Vergnügen damit und grüßen herzlich!



KONZERTE


Nisi Dominus
Abo Konzert 1

Das Main-Barockorchester präsentiert gemeinsam mit dem fabelhaften Countertenor Franz Vitzthum ein Programm, das Sie  auf die Reise von Wien nach Venedig nimmt. Sinfonien und Konzerte von Hasse, Galuppi, und natürlich Vivaldi sind dabei. Im Zentrum stehen Hasses reizvoller Alma Redemptoris Mater und das betörend schönen Nisi Dominus von Vivaldi.

Franz Vitzthum

Franz Vitzthum, geboren in der Oberpfalz, erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen. Sein Gesangsstudium absolvierte er 2007 bei Kai Wessel an der Musikhochschule Köln. Schon während seiner Ausbildung erhielt er zahlreiche Preise und Stipendien. 
Mittlerweile folgten Einladungen zu Solo-Abenden beim Rheingau Musik Festival, den Händel-Festspielen in Halle, Karlsruhe und Göttingen, zu La Folle Journée in Nantes und dem Bach Festival Philadelpia. Er arbeitete u. a. mit den Dirigenten Nicolas McGegan, Kit Armstrong, Hermann Max, Marcus Creed und Philippe Herreweghe zusammen. 
Desweiteren hat er bei diversen Opern- und Oratorienproduktionen mitgewirkt, u. a. bei Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung (Glanert), Jephta und Solomon (Händel), Orfeo (Gluck) und Orlando generoso (Steffani) und zuletzt in Spartaco (Porsile) an der Winteroper in Schwetzingen. 
Franz Vitzthum ist auch vielgefragter Kammermusikpartner. So konzertiert er regelmäßig mit dem Lautenisten Julian Behr, der Zitherspielerin Gertrud Wittkowsky, dem Capricornus Consort Basel und sang mit dem von ihm gegründeten Vokalensemble Stimmwerck. 
Diese vielseitige Tätigkeit spiegelt sich in seiner Diskographie wider, die laufend erweitert wird. Nach seinen ersten CDs „Himmels-Lieder“ und „Luthers Laute“, die von der Fachpresse einhellig gelobt wurden, erschien zuletzt eine CD mit Graupner-Kantaten im Duett mit Miriam Feuersinger, Sopran. Im Januar 2020 erscheint „The Life. The Light. The way.“ Sacred Arias by G. F. Händel (mit L´Orfeo Barockorchester, Leitung Julian Tölle).
Er unterrichtet in Form von zahlreichen Kursen (für das Heinrich-Schütz-Haus Bad Köstritz, die Landesmusikakademie Rheinland Pfalz oder bei der „Semana de Música Sacra de la Habana“ auf Kuba) und war Lehrbeauftragter für Gesang an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg.

 

fv_pressephoto.jpg

František Ignác Tůma (1704 – 1774)    Partita in d-moll

Johann Adolph Hasse (1699 – 1783)    Alma Redemptoris Mater für Alt und Orchester

František Ignác Tůma (1704 – 1774)    Sinfonia in B-Dur  

Johann Joseph Fux (1660 – 1741)    Ouverture in d-moll K. 357

Antonio Vivaldi (1678 – 1741)    Nisi Dominus für Alt und Orchester RV 608

 

VERLEGT

Termin wird noch bekannt gegeben

Tůma, Fux, Hasse & Vivaldi
Franz Vitzthum, Altus
Martin Jopp, Leitung
Begrentzte Platzanzahl, verbindliche Anmeldung empfohlen: info@main-barockorchester.de oder Telefon (Orchesterbüro): 0157 3268 5073
Kartenvorverkauf (Frankfurt): Frankfurt Ticket
Karten: Gießen 20€ / 14€ Erm.
Frankfurt 22€ / 16€ Erm.

Ermäßigung für Schüler, Auszubildende, Studierende und Schwerbehinderte (70 %)
Brockes-Passion
G. F. Händel
28. März 2021 17:00h

Solisten

Main-Barockorchester
Dietrich Bräutigam, Leitung

Anmeldung: Evangelische Kirchengemeinde Wetzlar

Johannespassion
J.S. Bach
Gunta Smirnova (Sopran)
David Erler (Alt)
Michael Mogl (Tenor-Evangelist)
Wolf-Matthias Friedrich (Tenor)
Florian Spieß (Bass)
Neustadterstiftskantorei
Main-Barockorchester
Simon Reichert, Leitung
Wer war´s
oder "das knifflige Problem der Zuschreibung"
Abo Konzert 2

Ob für die Geschichte verloren gegangen oder absichtlich irreführend, musikalische Zuschreibungen sind nicht immer eine klare Sache.Werden Sie mit uns zu musikalischen Detektiven, wenn wir einen genauen Blick auf einige bekanntere Beispiele werfen.

Wassenaer,W.F. Bach, Händel, Goldberg & Graupner
Begrentzte Platzanzahl, verbindliche Anmeldung empfohlen: info@main-barockorchester.de oder Telefon (Orchesterbüro): 0157 3268 5073
Kartenvorverkauf (Frankfurt): Frankfurt Ticket
Karten: Gießen 20€ / 14€ Erm.
Frankfurt 22€ / 16€ Erm.

Ermäßigung für Schüler, Auszubildende, Studierende und Schwerbehinderte (70 %)
L'Estro Armonico
Abo Konzert 3

Vivaldis Op. 3 „L'Estro Armonico“, eine der einflussreichsten Sammlungen der Barockmusik, deren Veröffentlichung Vivaldi den Durchbruch bescherteund europaweite Anerkennung, entführt Sie mit Virtuosität, Phantasie und einem unendlichen Erfindungsreichtum in das Venedig des 18. Jahrhunderts. 

17. September 2021 20:00h
18. September 2021 20:00h
Antonio Vivaldi
Begrentzte Platzanzahl, verbindliche Anmeldung empfohlen: info@main-barockorchester.de oder Telefon (Orchesterbüro): 0157 3268 5073
Kartenvorverkauf (Frankfurt): Frankfurt Ticket
Karten: Gießen 20€ / 14€ Erm.
Frankfurt 22€ / 16€ Erm.

Ermäßigung für Schüler, Auszubildende, Studierende und Schwerbehinderte (70 %)
Dido and Aeneas
Henry Purcell
26. September 2021 17:00h
Dido: Sibylle Fischer
Belinda: Tanya Aspelmeier
Geist & Zauberer: Kaspar Kröner
Aeneas: Knut Schoch
Sopran: Anna Terterjan
Altus: Kaspar Kröner
Bremerhavener Kammerchor
Main-Barockorchester
Leitung: Eva Schad
weitere Infos: kreiskantorat-bremerhaven.de/konzerte
Beethoven & Witt
Messe in C Dur & Jenaer Sinfonie
13. November 2021 19:00h
14. November 2021 17:30h
Helen Rohrbach, Sopran
Maria Hilmes, Alt
Jo Holzwarth, Tenor
Felix Rathgeber, Bass

Chor Capella Nova
St.-Jakobs-Chor Rothenburg
Main-Barockorchester
Jasmin Neubauer, Leitung (Rothenburg)
Prof. Karl Rathgeber, Leitung (Weikersheim)
weitere Infos: Chor Capella Nova